nach Albrecht Dürer, Zeichner
Horst Janssen, Zeichner

"dies IST dürers Mutter", 29.05.1976

Horst Janssen greift auf diesem Blatt Albrecht Dürers Zeichnung der "Betenden Hände" (Albertina, Wien) von 1508 auf und spielt mit der Aussage "dies IST dürers Mūtter" in der Mitte des Blattes noch auf eine weitere sehr bekannte Dürer-Zeichnung an, die Dürers Mutter, Babara Dürer, zeigt und 1514 entstand Kupferstichkabinett, Berlin). In Janssens Zeichnung ist hingegen eine Schraubenmutter zwischen den Händen abgebildet. Janssen widmete dieses Blatt seinem Freund Claus Clément. Vgl. auch die 2. Fassung vom 05.06.1976 (Inv.-Nr.: JS-4251).

Julia Lohse

Vgl. Website der Albertina: https://sammlungenonline.albertina.at/#/query/a60f6ed8-df61-4d4f-a591-1ecd9e2d60db
Vgl. Website der Staatlichen Museen zu Berlin: https://recherche.smb.museum/detail/1048008/barbara-d%C3%BCrer%2C-geb--holper?language=de&question=d%C3%BCrer+mutter&limit=15&controls=none&objIdx=0

Details about this work

Zeichnung, Bleistift, Papier, gelblich 215mm x 108mm (Blatt) Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett, Legat Gerhard Schack Inv. Nr.: JS-3625 Collection: KK Janssen-Archiv © Hamburger Kunsthalle / bpk © VG Bild-Kunst, Bonn Foto: Christoph Irrgang

We are committed to questioning the way we talk about and present art and our collection. Therefore, we welcome your suggestions and comments.

Feedback