Horst Janssen, Radierer
nach Katsushika Hokusai, Holzschneider, Erfinder
Hartmut Frielinghaus, Drucker

Ohne Titel / Der Tod als Rächer, 1976

Die Radierung ist eine Kopie nach Hokusais Farbholzschnitt aus den "Hyaku-Monogatari: den 100 Geschichten", die 1831 und 1832 publiziert wurden. Hokusai zeigt das Skelett eines Toten, der das Moskitonetz vom Bett seines Mörders zurückzieht. Janssen veränderte die Bildausrichtung zum Querformat und zentralisierte den Schädel des Skeletts stärker. Dadurch wird das wichtige Moment des Zurückziehens des Netzes abgeschwächt.

Die Datierung und der Titel "Der Tod als Rächer" folgt der Publikation "Mit gleichsam japanischem Pinsel" (s.u.)


Vgl. Horst Janssen. Mit gleichsam japanischem Pinsel. Zeichnungen, Aquarelle und Radierungen nach japanischen Vorbildern, St. Gertrude, Hamburg 2002, S. 52, 53.

Details about this work

Strichätzung in Dunkelbraun auf handgeschöpftem englischen Papier 180mm x 247mm (Platte) 299mm x 470mm (Blatt) Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett, Legat Gerhard Schack Inv. Nr.: JS-1018 Collection: KK Janssen-Archiv

We are committed to questioning the way we talk about and present art and our collection. Therefore, we welcome your suggestions and comments.

Feedback