Horst Janssen, Radierer
nach Katsushika Hokusai, Erfinder
Hartmut Frielinghaus, Drucker

Ohne Titel / Hokusai und das Mädchen, 07.11.1971 (radiert)

Aus: "Carnevale di Venezia I", 13 Radierungen, Verlag und Galerie Toninelli, Mailand 1971

Diese Radierung ist Teil der Suite "Carnevale di Venezia", die 1971 in Mailand bei Toninelli verlegt wurde. Die Auflage umfasste 50 nummerierte Exemplare sowie fünf Probedrucke. Alle weiteren Drucke wurden außerhalb der Auflage gedruckt. Der zusätzliche Titel "Hokusai und das Mädchen" ist der Publikation von Gerhard Schack (s.u.) entnommen. Schack wies darauf hin, dass der gebückte Greis ein Zitat nach einem Gaukler von Hokusai aus dessen Manga, 11. Bd., S. 12, sei.

Vgl. Frielinghaus, Hartmut (Hrsg.): Verzeichnis aller Janssen Radierungen zusammengefasst in Jahrgangsheften, Radierungen des Jahres 1971, Band 1971 ff. Nr. 662 bis ff. Nr. 853, Hamburg 1989, Nr. 185.
Gäßler, Ewald (Hrsg.): Horst Janssen. Radierzyklen. Katalog und Werkverzeichnis, Hamburg 1995, Nr. 16/8.
Schack, Gerhard (Hrsg.): Horst Janssen. Carnevale di Venezia, Hamburg 1973, Nr. 6.
Schack, Gerhard (Hrsg.): Die Kopie. Horst Janssen, Hamburg 1977, Nr. 127.

Details about this work

Radierung, Strichätzung, Flächenätzung, Kaltnadelradierung auf Kupferplatte in Schwarz und Grau, Papier, beigefarben 271mm x 216mm (Platte) 517mm x 381mm (Blatt) Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett, Legat Gerhard Schack Inv. Nr.: JS-1002 Collection: KK Janssen-Archiv

We are committed to questioning the way we talk about and present art and our collection. Therefore, we welcome your suggestions and comments.

Feedback