David Hockney

Doll Boy, 1960/61

David Hockney malte Doll Boy als Student im Winter 1960/61 und schuf damit eine verschlüsselte Liebeserklärung an den Sänger Cliff Richard. Kurz zuvor stürmte der junge Sänger mit Living Doll die Charts. Doll Boy (zu Deutsch etwa Puppenjunge) steht links neben der Figur im Zentrum der Komposition. Ebenso zentral ist das Wort „Queen“, im Englischen umgangssprachlich abwertend auch für einen homosexuellen Mann genutzt. Links unterhalb des weißen Hemdchens sind die Zahlen 3 und 18 zu erkennen, für den dritten und achtzehnten Buchstaben des Alphabets: die Initialen des Sängers. Über einer grauen Fläche in der rechten unteren Ecke ist das Wortfragment „Valenti“ zu lesen, das sich zu Valentine ergänzen lässt; der Name einer damals populären Jugend-Zeitschrift und zugleich der Verweis auf den Valentinstag. In der grauen Fläche ist denn auch ein Satz lesbar – „your love means more to me“ (Deine Liebe bedeutet mir mehr) – die das Bild zu einer Art Valentinstagskarte werden lässt. Entsprechend brisant ist Hockney’s Bildaussage. Homosexualität galt in den frühen 1960er-Jahren im Vereinigten Königreich als Sittlichkeitsverbrechen und wurde strafrechtlich verfolgt und bestraft. Zwar gab es schon seit den späten 1950er-Jahren Bemühungen, Homosexualität zu entkriminalisieren. Dies konnte allerdings erst 1967 (in England und Wales) tatsächlich durchgesetzt werden. Die Figur scheint, konträr zur kühnen Botschaft des Bildes, unter dem gesellschaftspolitischen Druck und der Ausgrenzung regelrecht zusammenzubrechen.

Ann-Kathrin Hubrich/Juliane Au


David Hockney painted Doll Boy as a student in the winter of 1960/61, creating a coded declaration of love for the singer Cliff Richard. The young singer had recently topped the charts with the song Living Doll. Doll Boy is inscribed in the centre of the composition, to the left of the figure. Equally central is the word 'Queen', which is derogatory English slang for a homosexual man. To the left, below the white shirt, are the numbers 3 and 18, for the third and eighteenth letters of the alphabet: Cliff Richard’s initials. Above a grey area in the lower right corner is the word fragment 'Valenti', which is short for Valentine, both the name of a youth magazine popular at the time and a reference to Valentine's Day. In the grey area, a sentence reads 'your love means more to me', which turns the picture into a kind of Valentine's Day card. Hockney's pictorial statement is also a risky one: In the early 1960s, homosexuality was considered a crime in the United Kingdom and was prosecuted and punished accordingly. Efforts had been made to decriminalise homosexuality since the late 1950s, but this was not achieved until 1967 (and only in England and Wales). Contrary to the bold message of the painting, the figure seems to be literally collapsing under the effects of socio-political pressure and marginalization.

Ann-Kathrin Hubrich/Juliane Au

Details about this work

Öl auf Sackleinwand 122 x 99 cm Tiefe 7 cm (Bild) Dauerleihgabe der Stiftung Hamburger Kunstsammlungen Inv. Nr.: HK-5215 Collection: Kunst der Gegenwart © David Hockney / SHK / Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Christoph Irrgang

Other works by
David Hockney