Simon Fujiwara

The Personal Effects of Theo Grünberg, 2010

Theo Grünberg stirbt im Winter 2008 mit 136 Jahren in Berlin. Sein umfangreicher Nachlass aus Tagebüchern, Schallplatten, Postkarten und sonstigen Aufzeichnungen gelangt über seinen Enkel an Simon Fujiwara. Die Rekonstruktion von Grünbergs Lebensgeschichte erweist sich jedoch schwieriger als gedacht. Fujiwara entdeckt gleich drei unterschiedliche Biographien: die des Amazonasforschers, die des ehemaligen Nazigefangenen und die des DDR-Bürgers. Und so begibt sich Fujiwara auf eine unglaubliche zweijährige Reise auf Irrwegen und in Sackgassen, die ihn von der Berliner Stasi-Zentrale bis in die Regenwälder Südamerikas führt. In einer multimedialen Installation, die der Bibliothek Grünbergs nachempfunden ist, erzählt Fujiwara von seinen Entdeckungen über den Universalgelehrten. Dessen Geschichte vermischt sich im Lauf der Erzählung immer stärker mit der deutschen Zeitgeschichte. Am Ende steht die große Frage, ob Grünberg wirklich tot ist.

Tilman Walther

Details about this work

Rauminstallation. Mixed Media Hamburger Kunsthalle, Dauerleihgabe der Stiftung Hamburger Kunstsammlungen Inv. Nr.: G-2011-2 Collection: Kunst der Gegenwart © Simon Fujiwara/SHK/Hamburger Kunsthalle/bpk, Foto: Kay Riechers

Other works by
Simon Fujiwara