Andreas Slominski

Wiener Schwarz, 1993

Dinge können mit einer Bedeutung aufgeladen sein, die man ihnen mit bloßem Auge nicht ansieht. Ein kleines Fläschchen mit Farbpigmenten gewinnt durch eine Information auf dem Werkschild eine überraschende Dimension, die einer Urne nicht unähnlich ist: Das schwarze Farbpigment ist aus der Asche von Lipizzanern gewonnen. Die körperlichen Überreste des weißen, edlen Pferdes werden verwandelt und zum Ausgangsmaterial für etwas neu zu Schaffendes, das durch das schwarze Farbpigment in Erscheinung tritt. Tod und Geburt verbinden sich so zu einem Kreislauf.

Brigitte Kölle

Details about this work

Pigment (Beinschwarz aus Lipizzaner-Knochen, Glasflasche, Kunststoffdeckel) Geschenk des Künstlers, 1995 Inv. Nr.: G-1995-8 Collection: Kunst der Gegenwart © Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Christoph Irrgang

Other works by
Andreas Slominski