Ernst Heinrich Abel

Bildnis einer Dame, 1779

Die Zeichnung ist ein typisches Beispiel der Portraitkunst Abels, doch konnte die Dargestellte nicht identifiziert werden. Vergleichbare Bildnisse in ovalem Rahmen von Abel finden sich in verschiedenen Sammlungen, etwa in Bremen (Anm. 1), in Köln (Anm. 2) und in Lübeck.(Anm. 3)

Peter Prange

1 Bremen, Kunsthalle, Kupferstichkabinett, Inv.-Nr. 813 und 16/12, ersteres wie das Hamburger Blatt unter dem Oval signiert.
2 Köln, Stadtmuseum, Inv.-Nr. RB 87865: Bildnis des Johann Wilhelm Carl Adolph Baron von Hüpsch.
3 Lübeck, Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Inv.-Nr. 1973/245: Bildnis des Kieler Chirurgen Adolph Friedrich Vogel, bez.: „Dessiné par E: H: d’ Abels 1777“.

Details about this work

Schwarze Kreide und Aquarell auf ehemals weißem Papier 242 x 207 mm (Blatt) Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett Inv. Nr.: 35891 Collection: KK Zeichnungen, Deutschland, 15.-18. Jh. © Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Christoph Irrgang, CC-BY-NC-SA 4.0

We are committed to questioning the way we talk about and present art and our collection. Therefore, we welcome your suggestions and comments.

Feedback
Other works by
Ernst Heinrich Abel