Cornelis Thim

Ruhige See mit Schiffen, 1802

Dieses und das Blatt 'Bewegte See mit Schiffen' (Inv.-Nr. 1963-375) waren offensichtlich als kontrastierende Gegenstücke angelegt. Der als Zeichner und Maler von Seestücken und darüber hinaus auch als Porträtist tätige Cornelis Thim gehörte wie Jan Rood zu den zahlreichen Amateurzeichnern des 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Im Hauptberuf Marineoffizier, widmete er sich seit seiner Jugend der zeichnerischen Wiedergabe von Schiffen und Seestücken. Vergleichbare Arbeiten werden in Kopenhagen, Amsterdam und Sneek verwahrt.(Anm.1)

Annemarie Stefes

1 Kopenhagen, Statens Museum for Kunst, Kongelige Kobberstiksamling, Nr. Tu 82h,44, Corpus Gernsheim 72 548; Amsterdam, Rijksprentenkabinet, Inv.-Nr. RP-T-00-1257 und Inv.-Nr. RP-T-00-1258; Sneek, Fries Scheepvaart Museum, Inv.-Nr. 1978-061; vgl. auch Aukt.-Kat. Amsterdam, Van Leeuwen 2, 1992, Nr. 418; Aukt.-Kat. London, Sotheby’s, 24. 2. 1972, Nr. 15.

Details about this work

Feder in Braun, grau laviert, Spuren von Graphit; Einfassungslinien (Feder in Braun) 160 x 238 mm (Blatt) Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett, CC-BY-NC-SA 4.0 Inv. Nr.: 1963-376 Collection: KK Zeichnungen, Niederlande, 15.-19. Jh. © Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Christoph Irrgang

Other works by
Cornelis Thim