Franz Karl Palko, zugeschrieben
Anton Palko, ehemals zugeschrieben
Franz Karl Palko zugeschreiben

Kreuztragender Mönch und betende Nonne, 1740 - 1750

Das Blatt war bisher Franz Anton Palko (1717–1766) zugeschrieben, doch erinnert die Zeichnung an zwei ähnliche Medaillons seines jüngeren Bruders Franz Karl mit Heiligendarstellungen in Prag. Preiss hat diese auf Grund ihrer Verwandtschaft zu Trogers Zeichenstil in die 1740er Jahre datiert.(Anm.1) Eine ähnliche Einordnung trifft auch für die vorliegende Zeichnung zu. Am ehesten wird man sich das Blatt als Vorzeichnung für Gemälde kleineren Formats, etwa Vorsatzbilder unter einem Hauptaltarbild, vorzustellen haben.

Peter Prange

1 Prag, Národni Galerie, Graphische Sammlung, Inv.-Nrn. 1959 und 16096, vgl. Pavel Preiss: Franz Karl Palko (1724–1767). Ölskizzen, Zeichnungen und Druckgraphik, Ausst.-Kat. Salzburg 1989, S. 54, Nr. 10 und S. 56, Nr. 11.

Details about this work

Rötel auf blauem Papier 130mm x 181mm (Blatt) Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett Inv. Nr.: 1963-314 Collection: KK Zeichnungen, Deutschland, 15.-18. Jh. © Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Christoph Irrgang

We are committed to questioning the way we talk about and present art and our collection. Therefore, we welcome your suggestions and comments.

Feedback