Kein Bild vorhanden

Cordula Ditz

You may not know him, but, 2020

aus der Installation: You may not know him but, 2020

Cordula Ditz stieß bei ihren Recherchen anlässlich einer Ausstellung im Bieberhaus am Hamburger Hauptbahnhof auf die Geschichte des 16-jährigen Helmuth Hübener, der ab 1941 heimlich die BBC abhörte und daraus fast sechzig Flugblätter entwickelte. 1942 wurde er im Bieberhaus verhaftet und mit nur 17 Jahren von den Nationalsozialisten hingerichtet. In Deutschland und seiner Heimatstadt Hamburg ist der junge Widerstandskämpfer im Gegensatz zu den Mitgliedern der Weißen Rose in München weitgehend unbekannt. Das Video in der Installation ist aus Ausschnitten von im Internet kursierenden englischsprachigen Videos collagiert. Es wird Szenen aus verschiedenen nationalsozialistischen Propagandafilmen gegenübergestellt. Diese Gegensätze setzen sich in der Gesamtinstallation fort: Die alten Radiogeräte verweisen einerseits auf ihre Funktion als Informationsquelle zum Abhören des Feindfunks. Dem Nazi-Regime dienten sie hingegen als wichtiges Propagandainstrument. Wie die Palmen spielen sie aber auch auf die früher in den unteren Stockwerken des Bieberhauses ansässigen Kaffees, Bars und Varietés an.

Brigitte Kölle


During her research on the occasion of an exhibition in the Bieberhaus near Hamburg’s main train station, Cordula Ditz came across the story of 16-year-old Helmuth Hübener, a German teenager who secretly began listening to the BBC in 1941 and wrote almost sixty leaflets based on what he heard. In 1942, he was arrested in the Bieberhaus and executed by the Nazis when he was only 17. The young resistance fighter is largely unknown in Germany or even in his hometown of Hamburg, unlike the members of the White Rose resistance group in Munich. The video in the installation is compiled from excerpts of English-language videos circulating on the internet and is juxtaposed in the installation with scenes from various Nazi propaganda films. These contrasts are repeated throughout the installation with, for instance, old radios alluding to their function as a source of information by listening to enemy radio, as well as representing how they served as an important propaganda tool for the Nazi regime. Like the palm trees found in the installation, however, the radios also allude to the coffee shops, bars and vaudevilles that used to be located on the lower floors of the Bieberhaus.

Brigitte Kölle

Details zu diesem Werk

Video, Sound 13:35 min Hamburger Kunsthalle. Dauerleihgabe des Fonds für Junge Kunst der Stiftung Hamburger Kunstsammlungen Inv. Nr.: V-2020-03 Sammlung: Kunst der Gegenwart | Audio/Video © 2020, Cordula Ditz Courtesy of the artist and MIND the GAP, Fotos: Volker Renner

Wir sind bestrebt, die Art und Weise zu hinterfragen, wie wir über Kunst und unsere Sammlung sprechen und diese präsentieren. Daher freuen wir uns über Ihre Anregungen und Hinweise.

Feedback
Weitere Werke von
Cordula Ditz