Kein Bild vorhanden

Max Slevogt

Der schwarze d’Andrade, 1903

Max Slevogts große Leidenschaft für die Musik zeigt sich auch in den Porträts des berühmten portugiesischen Baritons Francisco d’Andrade, den er mehrfach in dessen Glanzrolle als Don Giovanni darstellte. Im edlen historischen Kostüm erblickt man den Sänger in der Schlussszene von Mozarts Oper. Slevogt blendete die Umgebung der Bühne aus, löste den dramatischen Höhepunkt aus dem Handlungsablauf heraus und verdichtete ihn zu einer einzigen Geste. Vor einem unruhig flackernden Hintergrund ergreift Don Giovanni die Hand des Steinernen Gastes, welcher ihn gleich mit sich in die Hölle ziehen wird. Kämpferisch mit einer Hand am Degen und zugleich angstvoll zögernd tritt der Held seinem Schicksal entgegen. Es ist ein Moment höchster psychischer Anspannung, die sich in Haltung und Blick des Darstellers ebenso ausdrückt wie in dem bewegten Pinselduktus des Künstlers.

Dagmar Lott-Reschke

Details zu diesem Werk

Öl auf Leinwand 150 x 109 cm (Bild) Hamburger Kunsthalle, erworben 1969 Inv. Nr.: HK-5149 Sammlung: Klassische Moderne © Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Elke Walford

Weitere Werke von
Max Slevogt