Thomas Schütte

United Enemies, 1993

Vereinigte Feinde

Die ersten Figuren der Reihe United Enemies entstanden während Thomas Schüttes Aufenthalt als Stipendiat in der Villa Massimo in Rom im Jahre 1992. Zu dieser Zeit wurden in Italien zahllose Politiker*innen als korrupt und kriminell entlarvt, unzählige Schmiergeldaffären erschütterten das Land und führten dazu, dass die Regierung zurücktreten musste. Schütte scheut sich nicht, Techniken einzusetzen, denen in der zeitgenössischen Kunst der Ruf des Kunstgewerblichen anhaftet. Die Figuren sind mit Fimo-Knete modelliert und mit Stoff eng umwickelt. Ihre Gesichter strahlen Abneigung aus. Gleichzeitig sind sie aneinander gefesselt und damit untrennbar. In ihrer engen Verflechtung sind sie eine Illustration machthungriger Menschen, deren Seilschaften sie nach oben bringen und aufrecht halten, die sie aber auch schnell zu Fall bringen können.

Tilman Walther/Brigitte Kölle


The first figurines in the United Enemies series were created during Thomas Schütte's time as a fellow at the Villa Massimo in Rome in 1992. At that time, countless politicians in Italy were exposed as being corrupt and engaging in criminal activities, numerous bribery scandals shook the country and led to the government having to resign. Schütte does not shy away from using techniques that have a reputation in contemporary art for being associated with craft. The figurines are modelled with Fimo clay and tightly wrapped in fabric. Their faces radiate distaste yet they are tied to each other and thus inseparable. In their close intertwining, they represent power-hungry people whose networks can help them rise to the top, but can also quickly bring them down in defeat.

Tilman Walther/Brigitte Kölle

Details zu diesem Werk

Fimo (Modelliermasse), Holz, Stoff, Kordel, Klebeband, PVC, Glashaube Doppelfigur ca. 37,5 x 18 x 23 cm (Objekt) Hamburger Kunsthalle, erworben 1994 Inv. Nr.: G-1994-4-1 Sammlung: Kunst der Gegenwart © VG Bild-Kunst, Bonn 2022 / Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Elke Walford

Weitere Werke von
Thomas Schütte