Bruce Nauman

Marching Man, 1985

Marschierender

Inspiriert von der Leuchtreklame eines Bierherstellers, die an der Außenseite seines Ateliers in San Francisco angebracht war, entdeckte Bruce Nauman schon früh Neon als Material für seine Kunst: The True Artist Helps the World by Revealing Mystic Truths (1967) ist wohl eines der bekanntesten und programmatischsten Werke des Künstlers in diesem Medium. Neben sprachlichen Äußerungen wurde die menschliche Figur ein wichtiges Element seiner Neonarbeiten. Marching Man zeigt die Umrisslinie eines nackten Mannes, dessen farbige Arme, Beine und Penis sich in einem stakkatoartigen Rhythmus auf und ab bewegen, so dass der Eindruck eines sexualisierten Automaten entsteht. Der soldatenhaft gedrillte, automatisierte Eindruck, die intensive, Aufmerksamkeit heischende Farbigkeit und das irritierende Flackern des Neonlichts werden jedoch gebrochen von der Nacktheit und berührenden Verletzlichkeit der menschlichen Figur. In all ihrer Reduktion der formalen Erscheinung vermag es Naumans Kunst, eine erstaunlich komplexe Reaktion beim Betrachter hervorzurufen.

Brigitte Kölle

Details zu diesem Werk

Neon (Ausstellungskopie), Glas, Draht, Trafo, Kabel, Lack, Aluminiumpaneelkasten Trafo + Kabel 22 x 16 x 18 cm (Objekt) 195,6 x 167,6 x 25,4 cm (Objekt) Hamburger Kunsthalle Inv. Nr.: G-1993-2 Sammlung: Kunst der Gegenwart © Hamburger Kunsthalle / bpk © VG Bild-Kunst, Bonn Foto: Elke Walford

Weitere Werke von
Bruce Nauman