Kein Bild vorhanden

Carl Heinrich Beichling, Stecher
nach Caspar David Friedrich, Maler, Erfinder

'ERINNERUNG AN DAS RIESENGEBIRGE.', 1836

In: 'BILDERCHRONIK DES SÄCHSISCHEN KUNSTVEREINS', Jahrgang 1835, Dresden [1836], Blatt 10

Laut Kovalevski wurden die Jahresmappen im März des folgenden Jahres an die Aktionäre des Kunstvereins verschickt. Neu eingetretene Mitglieder erhielten die Jahresmappen des laufenden Jahres und des vorherigen Jahres kostenlos. Die Mappen der früheren Jahre konnten die neuen Mitglieder käuflich erwerben, dafür wurden die Mappen bei Bedarf nachgedruckt. Deshalb lässt sich die vorliegende Mappe nicht mit abschließender Sicherheit auf das Jahr 1836 datieren, denn es wäre durchaus denkbar, dass ein Mitglied die Mappe erst zu einem späteren Zeitpunkt erwarb.

Die Verlosung der Gemälde fand in der Regel um Weihnachten des jeweiligen Jahrgangs statt. Deshalb ist davon auszugehen, dass die Blätter im folgenden Jahr bis März gestochen und gedruckt wurden.

Die Anordnung der Blätter innerhalb der Mappe folgt der von Kovalevski in ihrem Werkverzeichnis aufgestellten Reihenfolge. Auf der Rückseite des Umschlags befindet sich eine Auflistung der verlosten Werke, allerdings lassen sich die entsprechenden Graphik nicht in die selbe Reihenfolge bringen, da oftmals zwei Motive auf ein Blatt gedruckt sind, die in der Auflistung nicht aufeinanderfolgen.

Zusammen mit Inv.-Nr. 72167, 72168 und 72169 zusammen auf einer Platte und auf einer Seite gedruckt.

Details zu diesem Werk

Radierung 103 x 134 mm (Bild) 258 x 258 mm (Platte) 339 x 545 mm (Blatt) Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett Inv. Nr.: 72170 Sammlung: KK Druckgraphik, Deutschland, 19. Jh.