Federico Zuccari

Männliches Brustbild im Viertelprofil nach links

Das seit jeher Federico Zuccari zugeschriebene Blatt weist charakteristische Elemente von dessen Zeichenkunst auf. So verwendete Zuccari für seine Porträtstudien sehr häufig schwarze und rote Kreiden. Typisch ist auch die Bevorzugung von parallelen, locker gezeichneten Strichlagen.(Anm.1) Kreuzschraffuren sind allenfalls angedeutet.
Nach Janos Scholz könnte es sich bei dem sehr lebendig dargestellten jungen Mann um ein Mitglied der Familie Zuccari handeln.(Anm.2) Eine genaue Identifizierung mit einem bekannten Gemälde oder Fresko des Künstlers ist bislang nicht gelungen. Von Interesse ist, dass sich im Louvre ein ebenfalls ovales Bildnis Federicos von seinem Bruder Taddeo befindet.(Anm.3) Da ovale Porträts von Zuccari sehr selten sind, dürfte die Zeichnung – vielleicht zur Anpassung an einen Rahmen – eigens zugeschnitten worden sein.
Hugo Chapman äußerte Zweifel an der Eigenhändigkeit des Blattes, da es nicht ganz der Qualität von Zuccaris besten Porträtstudien entspricht. Er schlug eine Entstehung im unmittelbaren Umkreis Zuccaris vor.(Anm.4) Heiko Damm, Florenz, hält das Blatt dagegen für eigenhändig.(Anm.5)

David Klemm

1 Vgl. z. B. die für die Ausmalung des Palazzo Zuccari gefertigten Studien der Familienmitglieder. Vgl. Cristina Acidini Luchinat: Due modelli opposti per il „Giudizio“ nella cupola, in: Winner/Heikamp 1999, S. 117-124, II, S. 212–215. Vgl. auch die Zeichnungen in Chatsworth, Devonshire Collection, Inv.-Nrn. 734, 735, 908; vgl. Michael Jaffé: The Devonshire Collection of Italian Drawings, 1. Tuscan and Umbrian Schools, London 1994, S. 241–242. Sehr ähnlich sind auch die Porträts in Stockholm, Natinoalmuseum, Inv.-Nr. NM 488–494; vgl. Bjurström/Magnusson 1998, o. S., Nr. 586–592.
2 Notiz im Archiv des Kupferstichkabinetts. Vgl. zu den Familienbildern Graf 1999, S. 43–81.
3 Paris, Musée du Louvre, Département des Arts Graphiques, Inv.-Nr. 4590.
4 Mitteilung auf der Grundlage einer Digitalphotographie, 18. 1. 2008.
5 Mitteilung auf der Grundlage einer Digitalphotographie, 25. 3. 2008.

Details zu diesem Werk

Schwarze und rote Kreide; aufgezogen 102 x 81 mm (oval) (Blatt) Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett Inv. Nr.: 21582 Sammlung: KK Zeichnungen, Italien, 15.-19. Jh. © Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Christoph Irrgang, CC-BY-NC-SA 4.0

Weitere Werke von
Federico Zuccari