Anna und Bernhard Blume
Bernhard Johannes Blume
Anna Blume

Küchenkoller (5), 1986

Aus der 5-teiligen Folge: Küchenkoller, 1986

In Küchenkoller, einer narrativen Folge von fünf großformatigen Fotografien, wächst einer Hausfrau im kleinbürgerlichen Ambiente der 1960er Jahre ihre Küchenarbeit buchstäblich über den Kopf. Stellvertretend für die Wünsche der in den Zwängen ihrer Zeit befangenen Frau verselbstständigen sich die Kartoffeln in ihrem Sieb und wirbeln eigenmächtig durch die Luft. Die Bildfolge wurde von dem Künstlerpaar im Atelier inszeniert, analog fotografiert und akribisch bearbeitet, um die imaginierten Ereignisse mit dem Anschein von dokumentarischer Genauigkeit festzuhalten. Gezielt ist der Effekt der Unschärfe eingesetzt, um den Schwindel, der die Protagonistin erfasst hat, zu visualisieren. Das Künstlerpaar Blume thematisiert das beengte Milieu seiner Umgebung mit überbordender Fantasie und einem anarchisch befreienden Humor. Die kunstvoll gestellten Bilder sind eine ironische Fotoreportage aus dem Innenleben eines geordneten bundesdeutschen Daseins, hinter dessen scheinbarer Normalität der alltägliche Wahnsinn lauert.

Daniel Koep

Details zu diesem Werk

Silbergelatineabzug 1260 x 910 mm (Blatt) Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett Inv. Nr.: 1987-60-5 Sammlung: KK Fotografie © Hamburger Kunsthalle / bpk © VG Bild-Kunst, Bonn Foto: Elke Walford